FANDOM


River Tam ist die Schwester von Simon Tam. Sie und ihr Bruder kamen als Flüchtlinge vor der Allianz auf die Serenity, einem Transporter der Firefly-Klasse unter dem Kommando von Malcolm Reynolds. Schon in jungen Jahren war sie außergewöhnlich intelligent und begabt, doch nachdem die Regierung intensive Experimente mit ihr durchgeführt hat, wurde sie zu einer mental sehr instabilen Person.

Herkunft und Lebenslauf Bearbeiten

Während ihrer Kindheit wuchs River gemeinsam mit ihrem Bruder Simon bei ihrer wohlhabenden Familie auf dem Planeten Osiris und damit in den Kernwelten auf. Es wird mehrfach erwähnt, dass ihre Begabungen sich schon früh gezeigt haben; so soll sie Simons Rechtschreibung bereits korrigiert haben, als sie erst drei Jahre alt war.

Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten kam sie auf die „Akademie“. Ihre Familie dachte, die Akademie sei eine Privatschule für Menschen mit besonderen Begabungen, doch es stellte sich heraus, dass der eigentliche Zweck der Einrichtung dazu diente, perfekte Assassinen zu kreieren. In den Händen der Wissenschaftler der Allianz wurde River Opfer unzähliger Experimente, die bleibende Schäden an ihr hinterließen und sie in den Wahnsinn trieben.

Laut Simon versuchte die Allianz, sie von ihrer Familie abzukapseln, doch es gelang ihr, eine verschlüsselte Nachricht in einem Brief an ihren Bruder zu übermitteln. Simon konnte diese wieder entschlüsseln und war seitdem fest entschlossen, seine Schwester zu befreien, obwohl seine Eltern der festen Überzeugung waren, er sei paranoid. Er gab die Chance auf eine erfolgreiche Medizinkarriere auf und verlor sein eigenes Vermögen, jedoch gelang es ihm, River zu finden und sie aus der Akademie rauszuholen.

Die beiden fliehen anschließend auf die Serenity und schließen sich ihrer Besatzung an.